Yoga
Kurse
Seminare
Reisen
Kontakt

Bowspring
Yoga des 21. Jahrhundert

Was ist Bowspring?

  • Eine kurvige, federnde und gesunde Haltung.
  • Ein proportional stimmiges, harmonisches Verhältnis zwischen den Kurven von  Brustkorb (Herz) , Kopf und Hüften.

  • Eine dynamische Haltung für optimale Funktionalität und anmutige Bewegungsabläufe für jeden Körper.
  • Ein zusammenführen von Ausrichtungen in 10 Schlüsselbereichen des Körpers um Leichtigkeit und federnde Kraft für Menschen jeden Alters zu ermöglichen.

C- Kurve vs. Bowspring

Bowspring ist das Gegenteil der C-Kurve, die die gemeinsame sitzende Position aller Menschen ist. Viele Menschen auf der ganzen Welt sitzen über 10 Stunden am Tag mit ihren Hüften falsch gekippt,  rundem Rücken, kurzem Bauch und dem Kopf nach vorne und unten gebeugt.

Die C-Kurve ist die standardmäßige Sitzhaltung der High-Tech-Gesellschaft, die ständig auf ihre Bildschirme schaut. Dann gehen wir nach Hause um uns in der C – Kurve auf dem Sofa zu entspannen vor ein paar Stunden Schlaf in einer Position, die den Rücken so weit wie möglich entspannt.

Sogar während der täglichen Arbeiten ist die Ausrichtung Hüften eingerollt, der Bauch kurz und flacher oberen Rücken. Flache Wirbelsäule oder reduzierte Wirbelsäulen – Kurve ist das Ergebnis der vielen Jahre täglicher C-Kurve. Hier arbeitet Bowspring dezidiert dagegen.

C – KURVE
S – KURVE

Doppel S – Kurve

Bowspring ist eine kurvenreiche Haltung. Eine Doppel-S-Kurve an der Rückseite des Körpers, von der Rückseite des Kopfes zur Rückseite der Hüften. An den Seiten des Körpers verläuft die Kurve nach innen, so dass das Verhältnis zwischen Brustkorb, Taille und Hüften eher wie eine Sanduhr-Form sind.

Bowspring Praxis fördert die natürlichen Kurven des Körpers, vor allem in der geometrischen Beziehung zwischen Herz, Hüften und Kopf.

Eine leuchtende Fülle im Brustkorb breitet sich allseitig aus und erweitert die Schultern.

Die Hüften bewegen sich zurück und aufwärts, während der untere Rücken und Bauch nach oben und vorne lang und stark werden.

Das Becken ist hinter dem Brustkorb ausgerichtet.

Die Gesäßmuskeln bewegen sich zurück und nach oben. Der „Schwanz“  (Steißbein) hebt sich aufwärts von der Unterseite des Beckens in Richtung des Kreuzbeins.

Der Bauch ist lang und nach vorn gebogen, aber stark, vor allem in Kombination mit einem geweiteten Brustkorb und Pulsation im Bowspring.

Der Hals ist lang nach oben geschwungen.

Neues Konzept, neue Ergebnisse!

Jeder kann lernen, Bowspring im Stehen, Sitzen und jeder grundlegenden Haltung anzuwenden um Gesundheit, Achtsamkeit und eine positive Einstellung zu erhöhen. Der gleichmäßige Muskeltonus des Bowspring sorgt für maximale Funktionalität bei gewöhnlichen Aufgaben wie Wandern, Sitzen, Hausarbeit und noch spezielleren Übungsaktivitäten wie Radfahren, Joggen oder Leichtathletik.

Die Bowspring Ausrichtung ist  sehr therapeutisch für den unteren Rücken, Nacken und Schultern, wenn sie während aller normalen täglichen Aktivitäten durchgeführt wird.

 Mit Bowspring können Schüler jeden Alters lernen, sich mit federnder Beweglichkeit, anmutiger Leichtigkeit, Ganzkörperkraft und erweiterter Vitalität zu bewegen. Jede Bewegung wird effizienter – erhöhte Kraft mit weniger Kraftanstrengung.

Vorteile der Bowspring Methode

Während Bowspring einerseits viele körperlichen Vorteilen bringt, bietet es andererseits auch große geistige und emotionale Gesundheit. Da die Bowspring-Haltung positiv auf das Nervensystem und das Kreislaufsystem wirkt, kann ein Student erwarten, dass er mit regelmäßiger Praxis eine bessere geistige Konzentration, emotionale Klarheit und eine Reduktion von Stress bemerkt. Die springende, hüpfende, pulsierende, rhythmische Bewegung des Bowspring ist  Stimmungsaufhellend!
Es bringt eine jugendliche und  temperamentvolle Positivität zurück in die Lebensanschauung.

Hier die Vorteile im Detail

  • Schmerzlinderung, Schmerzverlust
  • Vitalität, mehr Lebenskraft
  • Volle Körperfunktionalität
  • Mehr Kraft, weniger Anstrengung während Bewegung
  • Volle und ausbalancierte Atmung
  • Leichtigkeit
  • Kraft
  • Wendigkeit
  • Dynamische Balance
  • Gewichtsverlust
  • Kurvige Figur mit starken Gesäßmuskeln und langem Bauch
  • Verbesserung der harmonischen Proportion zwischen Schultern, Taille und Becken
  • Gleichmäßiger Tonus im Körpergewebe hat einen ausgleichenden Effekt auf alle Gelenke
  • Gesteigerte Selbstwahrnehmung
  • Geistige Offenheit
  • Neugier
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Rationales Denken
  • Verbessertes Urteilsvermögen
  • Liebende Güte
  • Mitgefühl
  • Inspiration
  • Authentizität
  • Mut
  • Willensstärke
  • Positive Denkmuster
  • Emotionale Intelligenz
  • Dankbarkeit
  • Fähigkeit, zu verzeihen

Die Methode

Die posturale Methode der Bowspring bietet jedem Schüler eine Ausrichtungs –  Formel, um einen ausgewogenen Tonus aller Körperbereiche für eine optimale funktionale Bewegung zu erreichen. Durch das Lernen dieses Haltungssystems kann ein Schüler die Fähigkeit erlernen, jede dynamische Bewegung leicht und leichtfüßig auszuführen. Es ist eine Geist-Körper-Praxis, die sich auf die Bewegung zu einer bestimmten geometrischen Form hin durch 10 Schlüsselbereiche des Körpers in einer dynamischen, aber neutralen Position konzentriert.

Es ist ein System, in dem jeder Teil des Körpers mit jedem anderen Teil verknüpft ist, um eine Synergie zu schaffen, in der die harmonische Funktion des ganzen Körpers größer ist als die Summe der Teile. Wenn irgendein Teil überarbeitet oder unterfordert ist, dann werden die Funktionalität und die Gesundheit des Ganzen nachteilig beeinflußt.

Es ist eine proportional ideal kurvenreiche Ausrichtung zwischen Kopf, Hals, Brustkorb, Taille und Becken, in der funktionelle Bewegung mit dem geringsten Kraftaufwand optimiert wird. Wenn man die ideale Ausrichtungsschablone zwischen den Hauptabschnitten des Körpers zu ihrer eigenen einzigartigen Haltungsausrichtung annähert, wird der Tonus des Bindegewebes an allen Seiten des Körpers gleichförmiger.

Die Körperform ist ein singuläres System von Bindegewebe, in erster Linie Faszien, organisiert geometrisch mit bilateraler Symmetrie. Arme und Beine  verbinden Hände und Füße mit der vertikalen Mittelachse des Körpers, mit dem Kopf über dem Hals und den Hüften am Ende des Rumpfes. Der Brustkorb befindet sich in der Mitte des Rumpfes zwischen Kopf und Schwanzfortsatz. Die Lendenwirbel sind so geformt, um einen gewölbten unteren Rücken zu ermöglichen. Dies ist ein universeller Körperplan für den Menschen.

Es ist ein System von Segmenten – Kopf, Thorax und Hüften, die durch die kurvenreichen Segmente des Halses und des unteren Rückens verbunden sind. Die Segmente des Körpers entlang der Mittelachse sind mit den myofaszialen Subsystemen der Hände und Arme und der Füße und Beine verbunden. Alle Teile des Körpers beeinflussen alle anderen Teile. Die Ausrichtung der Füße wirkt sich auf die Ausrichtung der Hüften aus. Die Ausrichtung der Hände beeinflusst die Ausrichtung der Schultern. Wenn der Brustkorb in sich zusammenfällt, wird die Ausrichtung der Schultern und des unteren Rückens beeinträchtigt.

Die Form

Die Bowspring ist eine ideale Vorlage für dynamische Körperhaltung. Es ist eine wellige Form mit einer Doppel-S-Kurve auf der Rückseite des Körpers einschließlich der Rückseite des Kopfes und der Gesäßmuskeln. Die proportionale Krümmung zwischen den abgerundeten Formen der Hüften, Taille, Brustkorb, Hals und Kopf, in denen alle Seiten des Körpers gleichmäßig in Aktion gebracht werden kann, ist die ausgewogene Ausrichtung der Bowspring-Schablone.

Es ist eine harmonische Körperhaltung, in der einheitlicher Muskeltonus sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite des Körpers auftritt. Ausgeglichener Tonus auf allen Seiten eines Gelenks ermöglicht seine optimale Funktionalität, da keine Seite überarbeitet oder belastet ist. Wir bemühen uns, alle Seiten des Körpers gleichmäßig mit myofascialem Tonus oder ausgeglichener Spannung in die Bowspring – Ausrichtung zu bringen.

Die primäre Kurve der Wirbelsäule ist die Thoraxkurve. Wenn sie fehlausgerichtet ist, dann werden die sekundären Kurven des unteren Rückens und des Halses wiederum aus ihrer optimalen Kapazität fehlausgerichtet sein. In der Bowspring-Praxis konzentrieren wir uns zuerst auf die Umfangsausdehnung des Brustkorbes, bevor wir den unteren Rücken und dann den Hals in ihrer natürlichen Krümmung ausrichten. Diese optimale Beziehung zwischen der Kyphose der Brustwirbelsäule und der Lordose der Lendenwirbelsäule und der Halswirbelsäule ergibt eine federnde, kraftvolle Funktionalität der hinteren Kette der Myofaszien